#2 Nach­hal­tig bauen

Energie minimieren.
Und massiv recyceln.

Weniger Verbrauch ist die Pflicht. Mehr Wiederverwertung ist die Kür.

Unsere beste Mitarbeiterin:
die Sonne.

Die mit Solar­strom betrie­be­ne Brech- und Sor­tier­an­la­ge ver­wen­det bes­te Beton­qua­li­tä­ten aus der seri­el­len Wand- und Decken­pro­duk­ti­on im Werk Uehlfeld.

Wenn wir reduzieren,
meinen wir halbieren.

Bei der Bau­stoff-Her­stel­lung kom­men ein dekar­bo­ni­sier­ter Zement mit aus­schließ­lich mit Solar­strom gewon­ne­ne RC-Mate­ria­li­e­nen zum Ein­satz. Die­ser Zement macht eine Reduk­ti­on von CO2 nach DIN EN 206–1 von bis zu 50% möglich

Sie möch­ten die gel­ten­den neu­en För­der­richt­li­ni­en ein­hal­ten,
hohe Effi­zi­enz­klas­sen und eine sehr gute Lebens­zy­klus­be­wer­tung erreichen?

Sichern Sie sich die Unterstützung vom Staat.

Mit unse­ren Modu­len können Gebäu­de für Niedrig­energie­bauwerke oder Effi­zi­enz­haus Plus her­ge­stellt werden. Dank des dif­fu­si­ons­of­fe­nen Auf­baus und der Eigen­schaft, Spit­zen­wer­te der Raum­luft­feuch­te dämp­fen zu können, füh­ren unse­re Kon­struk­tio­nen zu einem behag­li­chen und aus­ge­gli­che­nen Raum­kli­ma und über­tref­fen alle übli­chen Wär­me­dämm­wer­te. In Kom­bi­na­ti­on mit der Ener­gie­er­zeu­gung aus rege­ne­ra­ti­ven Quel­len errei­chen wir die Förder­klassen KfW 40 EE, NH Klas­sen oder KfW 40+.

Ihre Anfrage an den Betonmodulbau

*“ zeigt erfor­der­li­che Fel­der an

Name*